Netflix gehört zu den weltweit führenden Streaming-Diensten mit etwa 130 Millionen Abonnenten. Ohne großen technischen Aufwand kann das breitgefächerte Angebot an Filmen, Serien, Dokumentationen und Eigenproduktionen gegen Gebühr genutzt werden. Der US-amerikanische Anbieter ist seit 2014 auch in Deutschland am Start und verzeichnet stetig wachsende Mitgliederzahlen.

Eckdaten zu Netflix

netflix„Filme im Internet“ – So lässt sich Netflix übersetzen. Das Unternehmen mit Sitz in Kalifornien wurde 1997 von Reed Hastings und Marc Randolph als Online-Videothek gegründet. Seit Beginn verfolgt Netflix das Abonnement-Modell, damals für DVD- und Blu-ray-Filme, im Jahr 2007 wurde das Streaming von Filmen als Video-on-Demand für die Kunden eingeführt. Ab 2010 weitete das Unternehmen das bis dato nur in Amerika verfügbare  Angebot auf Kanada, Lateinamerika und die Karibik aus, 2012 und 2013 folgten mit England, Irland, Skandinavien und den Niederlanden die ersten europäischen Länder. Mit Deutschland, Frankreich, Belgien, Luxemburg, Österreich und der Schweiz eröffneten sich 2014 weitere wichtige europäische Absatzgebiete. Heute ist der Streaming-Dienst Netflix mit Ausnahme von China, Nordkorea, Syrien und der Krim in über 190 Ländern weltweit abrufbar.

Nutzungsvoraussetzungen und Kosten von Netflix

Netflix ist via App ohne weitere technische Hilfsmittel auf allen Geräten mit einer Internetverbindung nutzbar. Die Streaming-Software kann z.B. auf Smart-TVs, Smartphones, Tablets, PCs, Laptops, Spielekonsolen, Set-Top-Boxen oder Streaming-Playern leicht installiert werden. Als Betriebssysteme werden je nach Gerät Versionen ab iOS 9.0, ab Android 4.4.2, ab OS 4.0 oder höher, Windows 10 Version 1607 oder höher benötigt. Bei einigen neuen Geräten ist Netflix schon vorinstalliert. Weiterhin braucht es eine Mitgliedschaft bzw. ein monatliches Abonnement, das derzeit in vier verschiedenen Varianten erhältlich ist und jederzeit ohne Einhaltung einer Frist online gekündigt werden kann.

Die Abos richten sich danach, auf wie vielen internetfähigen Geräten Netflix zur Verfügung gestellt wird und in welcher Qualität das Angebot abrufbar ist. Mit Abschluss des Abo-Vertrages wird gleichzeitig ein Mitgliedskonto erstellt. Das Basis-Abo (9,99 Euro) erlaubt das Streaming auf einem Gerät und in Standardauflösung SD. Mit dem Standard-Abo (13,99 Euro) können die Serien, Filme und vieles mehr auf 2 Geräten und in HD wiedergegeben werden. Streaming-Vergnügen auf bis zu 4 Geräten in HD/Ultra-HD 4 K lässt sich mit dem Premium-Abo (17,99 Euro) verwirklichen. In den USA ist zudem noch ein DVD-Abo erhältlich.

Neu ist die Download-Funktion für Serien auf iOS- oder Android-Mobilgeräte sowie auf die Windows-10-App. Das ermöglicht das Ansehen der Lieblingsserie unabhängig von einer Internetverbindung und auch bei einem abgelaufenen oder beendeten Abonnement.

Der erste Monat ist ein Probemonat und für alle Neukunden kostenlos und unverbindlich. Das Abo-Modell ist frei wählbar, so dass innerhalb des Probemonats auch das Premium-Abo getestet werden kann. Erfolgt zum Ablauf des Probe-Abos keine Kündigung, läuft das Abo automatisch weiter. Wer dabei bleiben will, kann rechtzeitig das Abo wechseln, z.B. von Premium auf Standard oder Basis. Mit der Registrierung auf dem Online-Portal von Netflix beginnt die (vorerst kostenfreie) Mitgliedschaft. Nur noch die App installieren und schon kann es losgehen.

Das Angebot von Netflix

Werbefreier Genuss von Filmen, Serien, Dokus verspricht das Angebot von Netflix. In der Bibliothek, die sich Monat für Monat um neue Highlights erweitert, können Mitglieder nach Lust und Laune stöbern und auswählen. Bekannt ist Netflix auch für seine Serien- Eigenproduktionen, die ihr Zielpublikum gefunden haben. Dazu gehören u.a. die preisgekrönten Produktionen „House of Cards“ (2013) oder „Orange Is the New Black“ (2013). Fremdsprachige Serien oder englischsprachige Serien mit Untertiteln in Deutsch und Englisch, die international zum Abruf bereit stehen, sind ebenfalls ein Steckenpferd von Netflix. Weiterhin besitzt das Unternehmen Exklusiv-Rechte an Serien aus der Produktion von Marvel Television und Disney, darunter „Daredevil“, „Defenders“ und „Punisher“. Verschiedene Serien, die TV-Sender eingestellt haben, führt Netflix mit neuen Episoden weiter, z.B. „StarWars: The Clone Wars“.

Netflix Webseite