KiKa-Player: Die neue Mediathek-App für Kinder

Der Kinderkanal von ARD und ZDF bietet seit Ende August 2018 mit dem KiKa-Player eine neue Mediathek-App, die bereits über Smart-TVs anwählbar ist und ab Oktober 2018 in den gängigen App-Stores verfügbar sein wird. Dann sind die aktuellen Programminhalte der KiKa Mediathek sowie zahlreiche neue Formate auch auf Smartphone und Tablet verfügbar.

KiKANiNCHEN – Die erste und erfolgreiche App für Vorschulkinder

Im vergangen Jahr brachte der Sender die App „KiKANiNCHEN“ speziell für Vorschulkinder auf den Markt, die nach eigenen Angaben schon knapp 450.000 Mal heruntergeladen wurde. Die App bietet verschiedene Spielewelten und Videos. Vor allen Dingen ist sie darauf ausgelegt, Kinder spielerisch und experimentell an die mobile Technik heranzuführen und will zeigen, was alles möglich ist. Vom Fingertipp über Schütteln, Pusten bis zum Klatschen und Schreien können Kinder ausprobieren, was das Tablet so alles kann.

KiKa-Player – Die neue Mediathek-App für Kinder von 3 bis 13 Jahren

Wie die Programmgeschäftsführerin des Kinderkanals, Astrid Plenk, erklärte, geht der  Kinderkanal mit einer neuen App erst an den Start geht, wenn das Konzept ausgereift und ausbaufähig ist. Eine Kinder-App nach der anderen auf den Markt zu werfen, wie es manch andere handhaben, sei nicht die Intention des Senders. Deshalb wurden auch, wie schon bei der ersten App KiKANiNCHEN, Kinder und Eltern in die Entwicklung eingebunden, was die Applikation authentisch und praxisorientiert macht.

Ein Usability Test der neuen App mit 46 Kindern der Altersstufen 4 bis 12 Jahre und 34 Müttern brachte interessante Erkenntnisse zu Nutzungsgewohnheiten und Nutzungsverläufen und lieferte wertvolle Inspirationen zur Umsetzung. Deshalb wird er auch fortgeführt, um die App in der Zukunft jederzeit anzupassen.

Konzipiert ist die Mediathek-App für Kinder von 3 bis 13 Jahren. Seit August 2018 kann sie über Smart TVs abgerufen werden, ab Oktober 2018 steht sie in den App-Stores kostenlos zum Download zur Verfügung. Ein genaues Datum ist allerdings noch nicht bekanntgegeben.

Der KiKa-Player ist übersichtlich gestaltet und reduziert sich in den Rubriken auf das Wesentliche: Startseite mit aktuellen Videos, Merkliste, Suchfunktion, Beliebteste Videos. Das kindgerechte Design erlaubt eine intuitive Navigation und macht dazu noch großen Spaß. So sind die Rubriken mit animierten Icons dargestellt. Das Logo des Kinderkanals verwandelt sich dank bunter Animation in eine Art Ladebalken vor den Videos. Bei der erstmaligen Nutzung lässt sich ein eigenes Avatar auswählen, auch die Lieblingsfarbe für die App kann durch die Kinder bestimmt werden. Sinnvolle und hilfreiche Features für die Eltern ergänzen die Mediathek-App, z.B. der Web-Wecker, der die Nutzungszeit begrenzt und die App beim Überschreiten sperrt. Der Bereich der Eltern wird durch einen Code gesichert.