Deutsches TV im Ausland – Im Urlaub nicht auf Information verzichten

deutsches-tv-ausland

Natürlich sind Reisende, die in den Urlaub fahren und ein fremdes Land besuchen, hauptsächlich daran interessiert, sich zu erholen, das Urlaubsland besser kennenzulernen, Sehenswürdigkeiten zu bestaunen oder kulinarische Spezialitäten zu genießen. Dennoch interessieren sich die meisten Urlauber aber auch dafür, was in der Heimat während ihrer Abwesenheit passiert. Wer jedoch vor Ort keine meist kostspieligen Zeitschriften kaufen möchte, der kann auch das Mobiltelefon dazu nutzen, um täglich die News abzurufen.


Seitdem es nämlich das Internet und moderne Kommunikationsmittel, wie das Smartphone oder das Tablet, gibt, ist es auch im Urlaub möglich, schnell Informationen von zu Hause zu erhalten.

Radio und Fernsehen im Inlandsurlaub

Wen die Reise an ein deutsches Urlaubsziel führt, der wird in der Regel keine Probleme haben, mit seinem mobilen Gerät deutsche Radio- oder Fernsehsender zu empfangen. Die meisten Stationen, egal, ob privat oder öffentlich-rechtlich, bieten auf ihren Webseiten einen Livestream an, der von jedem Ort im Inland aus angewählt werden kann. Auch zu empfehlen sind die Apps, die speziell für Mobilgeräte angeboten werden. Hierbei gehen die Sendestationen auch auf die unterschiedlichen Betriebssysteme der Geräte ein. Und es sind auch nicht nur die großen und bekannten Radio- und Fernsehstationen, die ihr Programm und Hintergrundinformationen, wie aktuelle Newsbeiträge über eine App oder einen Livestream anbieten. Selbst der beliebte Lokalsender kann unterwegs gehört werden. Niemand muss in seinem Inlandsurlaub also auf Wissenswertes aus der Heimat verzichten.

Empfangsproblematik im Ausland

Bei einem Auslandsaufenthalt stellt sich die Sache jedoch schon schwieriger dar. Für Radiosender aus Deutschland gilt das gleiche, wie bei einem Urlaub im Inland. Sie können über das Smartphone oder das Netbook via App oder Livestream problemlos in der ganzen Welt angesteuert werden. Deutsche Fernsehsender zu empfangen, stellt sich hingegen nicht so einfach dar. Manchmal hat der Urlauber Glück und deutsche Sender wurden in das TV-Netz des Urlaubsortes eingespeist. Dies muss aber nicht zwingend der Fall sein. Wer jetzt sein Smartphone zückt und versucht, via Livestream oder App einen deutschen Sender zu empfangen, der hat nicht immer Erfolg damit. So können einige Sender erst gar nicht im Ausland empfangen werden. Darunter fallen etwa die ARD, das ZDF und dritte Programme des öffentlich-rechtlichen Fernsehens. Hier stehen auch die beliebten Angebote in den Mediatheken nicht zur Verfügung. Dies hat verschiedene Gründe. So hat der Europäische Gerichtshof die Verbreitung über Drittportale, also Portale, auf welchen mehrere Fernsehsender aus der ganzen Welt angesteuert werden können, für rechtswidrig erklärt. Auch kommt hier das sogenannte Geoblocking ins Spiel. So werden einige Inhalte im Ausland schlicht und ergreifend gar nicht angezeigt.
Komplett muss der Urlauber jedoch auf das Fernsehen aus der Heimat nicht verzichten. In der Regel finden sich immer einige Sender, die sich über das Internet mit mobilen Geräten empfangen lassen.

Auf die Kosten achten

Besonders wichtig ist der Kostenfaktor beim Empfang von Fernsehen und Radio im Urlaub über das Internet. Hier sollte sich der Reisende vor seinem Reiseantritt darüber informieren, ob ihm eine Breitbandverbindung über WLAN zur Verfügung steht. Wer über sein Mobilgerät ins Internet geht, der kann am Ende auf der Rechnung ansonsten nämlich eine böse Überraschung erleben. Steht kein WLAN zur Verfügung, was im Ausland jedoch mittlerweile sehr selten der Fall ist, sollte vorab eine Flatrate eingerichtet werden. Dabei ist auf ein entsprechendes Trafficvolumen zu achten. Oftmals lassen sich im Ausland auch aktuelle Fernsehbeiträge aus Deutschland auf dem Videoportal YouTube ansehen. Aber auch diese Beiträge können unter das Geoblocking fallen und der Bildschirm bleibt dann dunkel.