Entertain der Telekom am PC nutzen

telekom entertain

Das Angebot Entertain der Telekom ist verlockend: dutzende TV-Sender in brillanter Qualität individuell und flexibel nach Wunsch sehen, Telefonflatrate und High-Speed-Internet in einem Paket. Besonders das Fernsehprogramm ist beeindruckend. Sendungen können zeitversetzt gesehen, Filme gleichzeitig aufgenommen und später aus dem Archiv aufgerufen werden. Das alles in einer Qualität, wie sie derzeit kaum besser zu haben ist. Entertain funktioniert über eine spezielle Set-Top-Box der Telekom (Receiver), die das Programm via Satellit oder Internet empfängt und an das TV-Gerät weitergibt. Doch funktioniert das auch am PC?

Entertain am PC – Voraussetzungen schaffen

Es funktioniert. Es sind vorab nur einige Schritte notwendig, um Telekom Entertain am Monitor sehen zu können. Voraussetzung ist zunächst, dass die Set-Top-Box per LAN mit dem PC verbunden wird. Außerdem sind ein Computer mit einer guten Leistung und ein schneller Internetzugang empfehlenswert. Damit ist die Basis gelegt. Zusätzlich ist ein leistungsstarker Video-Player wie der VLC-Player erforderlich. Dieser ist kostenlos und kann unter videolan.org/vlc heruntergeladen werden. Probleme kann es geben, wenn WLAN genutzt wird. In diesem Fall empfiehlt sich ein LAN-Kabel als Alternative. Ebenso ist es zwingend erforderlich, dass der VLC-Player nicht von einer Firewall geblockt wird. Selbstverständlich muss vor dem Empfang ebenfalls ein Entertain-Paket der Telekom gebucht werden.

Telekom Entertain erfordert Konfiguration des VLC-Players

Bevor der Player die Sender des Paketes von Telekom Entertain abspielen kann, müssen diese erst zur Software hinzugefügt werden. Dies funktioniert bei den öffentlich rechtlichen Sendern bequem über eine Playlist. Diese wird einfach von ARD und ZDF heruntergeladen und per Mausklick zum VLC hinzugefügt.

So leicht dies bei den öffentlich-rechtlichen Sendern geht, so aufwendig ist dies für weitere Programme. Zwar lassen sich aus verschiedenen Foren diverse aktuelle und vollständige Playlists herunterladen, diese sollten jedoch vor Gebrauch eingehend auf Viren geprüft werden. Wer auf diese Listen verzichtet, muss die Sender manuell einrichten. Dabei werden die sogenannten Multicast-Adressen und Portnummern der Sender in der Software unter „Datei/Netzwerkstream öffnen/UDT/RTP Multicast“ eingetragen. Die korrekten Multicast-Adressen müssen bei Verzicht auf eine Playlist zuvor im Internet zusammengesucht werden.

Fehlerbeseitigung: Telekom Entertain am PC ohne Ton

Sollte Telekom Entertain nach der Einrichtung am PC zwar laufen, aber kein Ton zu hören sein, ist eine weitere Datei erforderlich. Diese korrigiert einzelne Einstellungen und kann sowohl für Telekom Entertain als auch für andere Videos genutzt werden. Diese *.m3u-Datei ist unter anderem bei der ARD als Download verfügbar.